EIN TAG IN UNSEREN GRUPPEN

Unsere "NESTGRUPPE" U3 (4 Monate - 3 Jahre) 

Um 7:15 Uhr öffnet der Hexenkessel seine Türen und nimmt die ersten Kinder in Empfang. Ein typischer Tag in der Rabengruppe beginnt mit einer persönlichen Begrüßung, einem Bilderbuch oder einem Sprung ins Bällebad. Ein kurzer Abstecher in die Küche, um nachzuschauen, ob Heikes selbst gemachte Brötchen auch gut aufgehen, ist ebenfalls drin.

Bis 9 Uhr sind alle Raben eingeflogen und während die ganz Kleinen die Kugelbahn testen oder ein Fläschchen verdrücken, ruft Maren die Größeren in den Morgenkreis. Anschließend gibt es dann ein gemeinsames Frühstück.

Gut gestärkt (und frisch gewickelt) machen die Raben dann das Außengelände unsicher, erobern Nestschaukel und Piratenschiff oder besuchen Shanty und Sissi, die beiden kitaeigenen Kaninchen. Bei schönem Wetter steht ein Ausflug zum Großhüttenhof oder Stadtwald auf dem Programm. Weil kurze Beine noch nicht so weit laufen können, sind die beiden heiß geliebten Turtlebusse mit von der Partie. Um spätestens viertel nach zwölf sind die Raben wieder zurück, denn dann steht das frisch zubereitete Mittagessen auf dem Tisch.

So mancher kleiner Rabe reibt sich jetzt schon verdächtig die Augen und spätestens nach dem Nachtisch geht es rüber in den Schlafsaal. Carina liest noch eine Einschlaf-Geschichte vor, doch das Ende bekommt der eine oder andere Rabe oft schon nicht mehr mit. Wer noch nicht so gut alleine einschlafen kann, erhält noch eine extra Kuscheldosis.

Ausgeschlafen und fit für neue Abenteuer starten die Raben dann in den Nachmittag. Was steht denn heute auf dem Programm? Matschen, Kleben, Fingerfarben? Nein, heute geht es um Instrumente und Geräusche. Schall, den man sehen kann? Klar, kein Problem, Pauline hat die Klangschale schon ins Wasserbad gestellt. Die erste Mama erscheint, wird freundlich begrüßt, aber dann erst mal wieder ignoriert. Die Rutsche ist heute spannender, außerdem ist der Obstteller doch noch gar nicht leer.

Bis um viertel nach drei haben sich dann schon ein paar Raben verabschiedet. Wer bis dahin noch nicht abgeholt wurde, bleibt bis um vier. Um viertel nach vier endet der Tag für alle im Hexenkessel.

Unsere "HEXENGRUPPE" Ü3 (3 - 6 Jahre)

Auch in der Hexengruppe können die Kinder zwischen 7:15 Uhr und 9:00 Uhr gebracht werden.

Jacke aus, Mütze auf den Haken, Hausschuhe an und ab nach oben. Schnell noch Mama oder Papa „rauswerfen“ und losgespielt. Moment, war da nicht noch was? Ach ja, Frühstück. Zweimal in der Woche frühstücken alle Hexenkinder zusammen, an drei Tagen pro Woche gibt es das Frühstück in Buffetform. Heute ist Freitag, also muss das Müsli ein bisschen schneller gelöffelt werden, denn freitags geht es in die Turnhalle.

Die Trainerin von der Bayer 05 Kindersport-Akademie wartet schon und hat sich heute einen extra spannenden Hindernisparcours ausgedacht. Nach einer Stunde Klettern, Springen und Balancieren ist das Sportprogramm absolviert und es geht weiter zum Freispiel oder in die Projektarbeit. Heute nehmen wir mal unsere Lebensmittel unter die Lupe. Was steht in der Nahrungsmittelpyramide ganz unten? Wie und warum bildet sich Schimmel? Wie viele Zuckerstücke verstecken sich in einem Glas Nutella? Ist Ananas gesund? Wie gut, dass unsere Köchin Heike sich auskennt. Zum Mittagessen gibt es Gemüsebulgur mit Joghurt-Dip, ganz ohne Zuckerstückchen. Anschließend können die Kinder, die sich für den Nachmittag verabreden wollen, gemeinsam mit den Erziehern die Eltern anrufen und fragen, ob sie Zeit haben.

Danach brauchen die Hexen ein bisschen frische Luft. Demokratisch wird mit den Kindern abgestimmt, ob es auf den Flohbusch-Spielplatz oder auf das eigene Ü3-Außengelände geht. Letzteres ist gerade besonders spannend, weil sich hier so viel verändert. Nach und nach werden die alten Spielgeräte abgebaut und durch neue ersetzt. Die Schaukeln und die Matschbahn haben einen neuen Platz und die reaktivierte Brunnenpumpe können die Kinder endlich prima selbst bedienen. Das neue Klettergerüst, das Holzpferd und das Tipi müssen auch noch auf Herz und Nieren getestet werden. Mal schauen, was sich Erzieher und Eltern als nächste Attraktion ausdenken.

Um halb drei beginnt dann die Abholzeit. Alle Hexen, die bis viertel vor drei noch nicht abgeholt wurden, bleiben bis um vier Uhr.

© 2019 Hexenkessel e. V. Proudly created with Wix.com

Kontakt

Elterninitiative Kindertagesstätte Hexenkessel e. V.

Zwingenbergstraße 104, 47802 Krefeld-Verberg

Telefon: 02151 623 2910

E-Mail: kita@hexenkessel-kr.de